Das bilinguale deutsch-französische Profil am GSA –

ein Erfolgsmodell seit 20 Jahren

 

10. Welche außerunterrichtlichen Begegnungsangebote gibt es?

Interkulturelle Begegnungen mit Schülerinnen und Schülern des Zielsprachenlandes sind von großer Bedeutung, um Sprachkenntnisse auszuprobieren und zu verbessern. Deshalb bietet das Gymnasium Siegburg Alleestraße ein breites Spektrum von Begegnungsmöglichkeiten an.

 

Unsere Begegnungsangebote im Überblick:

  1. Klasse
  • Optional: Fahrt nach Lüttich in Belgien (1 Tag)
  1. Klasse
  • Schüleraustausch mit dem Collège Pont Rousseau in Rezé (1 Schulwoche), verpflichtend für die bilinguale Klasse, offen für Schülerinnen und Schüler aus anderen Klassen
  • Rückbesuch der französischen Schülerinnen und Schüler aus Rezé in Siegburg (1 Schulwoche)
  1. Klasse
  • Abschlussfahrt der 9. Klasse meist in den französischsprachigen Raum (1 Woche)
  • Freiwillige Teilnahme an der Drittortbegegnung mit Schülerinnen und Schülern des Lycée Nelson Mandela aus Nantes (1 Schulwoche)
  • Individualaustausch möglich (2 Wochen, 3-6 Monate, mit Rückbesuch)

Einführungsphase

  • Drittortbegegnung mit Schülerinnen und Schülern des Lycée Nelson Mandela aus Nantes (1 Schulwoche)
  • Individualaustausch möglich (2 Wochen, 3-6 Monate, mit Rückbesuch)

Qualifikationsphase

  • Abschlussfahrt meist in den französischsprachigen Raum (1 Schulwoche)

Während des Schüleraustauschs wohnen die Schülerinnen und Schüler bei einer Gastfamilie und entdecken so das Leben in Frankreich. Hier können Sie mehr über den letzten Austausch erfahren. Die Drittortbegegnung ist ein handlungsorientiertes Arbeitstreffen mit thematischem Schwerpunkt, das im jährlichen Wechsel in Deutschland oder in Frankreich stattfindet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiten in binationalen Arbeitsgruppen an einem dritten Ort Projekte in deutsch-französischer Fragestellung. Diese Begegnungen werden vom Deutsch-Französischen Jugendwerk finanziell unterstützt (hier) können Sie mehr über unsere letzte Drittortbegegnung erfahren).

Austausch und Drittortbegegnung dienen dem Kennenlernen zwischen einzelnen französischen und deutschen Kandidatinnen und Kandidaten für einen Individualaustausch, der in der 9 oder EF stattfindet und im Rahmen des Brigitte-Sauzay-Programms (3 Monate) oder des Voltaire-Programms (6 Monate) vom Deutsch-Französischen-Jugendwerk unterstützt werden kann. Zudem helfen die Französischlehrerinnen und -lehrer des Gymnasiums Alleestraße im Vorfeld bei der Vermittlung von Partnerschaften durch Kontakte zum Netzwerk der circa 50 französischen ABIBAC-Schulen in ganz Frankreich.

 

Neben den Begegnungen bringen wir unseren Schülerinnen und Schülern die französische Sprache im Alltag durch Spiele, die Cinéfête (jährliches französisches Filmfestival), Theaterbesuche, den französischen Vorlesewettbewerb, den französischen Debattierpreis, Internetwettbewerbe, Musik etc. näher. Eine große Rolle spielt der alljährliche Französische Abend, bei dem Schülerinnen und Schüler selbst auf der Bühne stehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612