Ein Esel auf Wanderschaft

Evangelischer Religionskurs der 8. Klasse übernimmt Esel-Patenschaft

„Stur wie ein Esel“ oder „Der Esel nennt sich immer zuerst“ – die Sprichwörter über Esel zeichnen gerne ein eher negatives Bild des intelligenten Tieres. Dies ist in Griechenland kaum anders – das Land, aus dem Yota stammt. Yota ist ein Esel, der in den Bergen seines Herkunftslandes ausgesetzt und nun, nachdem er aufgefunden wurde, im Gnadenhof Huppenhardt (ca. 20 km Luftlinie zum Gymnasium Siegburg Alleestraße) aufgenommen wurde.

Der ca. 40 Jahre alte Lastesel wurde dort von den Schülerinnen und Schülern des Religionskurses von Ralf Menge adoptiert und sie sammeln durch Muffinverkäufe und ähnliches Geld für dessen Versorgung. „Es ging im Unterricht um verantwortungsvolles Handeln. Durch die Lektüre von Albert Schweizers ‚Ehrfurcht vor dem Leben‘ erwuchs einfach der Wunsch der Schülerinnen Schüler mehr zu tun. Daraus ist die Idee erwachsen, sich um Tiere zu kümmern.“, fasste der Religionslehrer zusammen. Und so hat am Ende ein Kurs des GSA einen griechischen Esel.

(Text: Klein, Fotos: Klein)

Von Eigelb und Benzin

Siegerehrung der Junior Science Olympiade und des DECHEMAX-Wettbewerbs

Eine MINT-freundliche Schule wie das Gymnasium Siegburg Alleestraße muss an naturwissenschaftlichen Wettbewerben teilnehmen – kein Problem! In diesem Fall liefen sogar zwei beinahe gleichzeitig ab: Die internationale Junior Science Olympiade, die dieses Jahr sogar einen Teilnehmerrekord feierte, beschäftigte sich mit Experimenten rund ums Hühnerei. In Essig wurde dessen Schale aufgelöst, das Innere nach außen gekehrt und es penibel und mit allen Mitteln der naturwissenschaftlichen Kunst unter die Lupe genommen. Das Finale der IJSO wird dieses Jahr im Dezember in Katar stattfinden, dafür muss allerdings erst noch eine Klausurrunde und das Bundesfinale gemeistert werden. Das Schöne an diesem Wettbewerb ist, dass auch die Unterstufe daran teilnehmen kann – so kamen von den 14 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern des GSA die Hälfte aus den 5. und 6. Klassen. Diese trafen sich im Rahmen der „Chemie-AG“. Für den Nachwuchs ist somit gesorgt.

Darüber hinaus nahmen vom GSA noch 17 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 7 bis 9 erfolgreich am DECHEMAX-Wettbewerb teil. Simultan mit den „Fridays for Future“ beschäftigte sich der Wettbewerb dieses Jahr ebenfalls mit Fragen rund um den Verkehr und deren Klimafolgen. Ist E-Mobilität eine Lösung? Oder synthetische Treibstoffe? Und welche Folgen hat der Reifenabrieb auf dem Asphalt? Fragen, die man sich wohl nicht nur schwitzend im Zug oder im ständigen Stau zu stellen vermag.

Weitere Infos:

(Text: Klein, Fotos: Klein)

 

Buchstaben zum Leben erwecken

Elias Lison (6a) strebt als einer von 20 Sechstklässlern zur Bezirksmeisterschaft im bundesweiten Vorlesewettbewerb

Meg Finn verunglückt mit jungen vierzehn Jahren und bleibt in einem Tunnel zwischen Himmel und Hölle stecken. Mit diesem düsteren Buch des Autors Eoin Colfer, aber auch mit der Fähigkeit, die teilweise kryptisch sprechenden Figuren zum Leben zu erwecken, gewann der Schüler Elias Lison der 6a des Gymnasiums Siegburg Alleestraße die Meisterschaft im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis. Er setzte sich damit gegen 20 andere Schülerinnen und Schüler durch, die jeweils zuvor von ihren Schulen gekürt wurden. Auf das Buch sei er durch seine Klassenlehrerin Anke Braun gekommen. „Am Anfang war ich natürlich nervös, aber beim Vorlesen vergaß ich das, es war echt cool und hat viel Spaß gemacht!“, strahlte der Gewinner.

(Text: Klein, Foto: Braun)

Französisch am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!

Anmeldungen für die bilinguale Klasse des GSA noch bis zum 15.03. möglich

Mit einer Prüfung gleich zwei Zeugnisse, nämlich das deutsche wie französische Abitur: Das ist eine seltene Chance. Um über diese informiert zu werden, haben Schülerinnen und Schüler der Siegburger Grundschulen bei der französischen Matinée am Gymnasium Siegburg Alleestraße einen Einblick in eine für die meisten neue Sprache bekommen. Dabei wurde von den GSAlern auf Französisch viel geboten: die 5. Klässler präsentierten ein Stück, bei dem ein Chamäleon unfreiwillig seine Farbe ändert, die 6D zeigte eine verrückte Modenschau, die zum Mitmachen aufforderte, die 6A machte Musik und es wurden selbstgedrehte Trickfilme gezeigt. Beendet wurde die Matinée mit dem gemeinsamen Singen eines französischen Liedes. Die Grundschülerinnen und Grundschüler waren sich nach dem Besuch einig: Französisch ist gar nicht schwer und macht eine Menge Spaß!

Das GSA bietet auch dieses Jahr die Möglichkeit an, Französisch bereits ab Klasse 5 zu erlernen, also 2 Jahre früher als in Regelklassen. Damit sind viele Vorteile verbunden, z.B. intensives Sprachenlernen, aber auch tolle Erfahrungen bei Schüleraustauschen.  

Für mehr Informationen: Anmeldung im bilingualen Zweig

(Text: Hunzelmann/Klein, Fotos: Hunzelmann)

Ein Vormittag im Namen der Musik

Das Konzert des Musikprofils des Gymnasiums Siegburg Alleestraße begeistert die Viertklässlerinnen und Viertklässler

„Musik kann Menschen verändern, also kann sie auch die Welt verändern.“ (Bono)

So wie der berühmte Musiker Paul David Hewson, besser bekannt unter dem Namen Bono, denken auch die Schülerinnen und Schüler, die sich bei ihrem Start am Gymnasium Siegburg Alleestraße dazu entschieden haben, die Musikklasse zu besuchen. Diese ist ein fester Bestandteil des Musikprofils am GSA und lädt alle ein, die gerne mit anderen Kindern Musik machen. Anmelden können sich dafür sowohl Kinder, die bereits seit längerer Zeit ein Instrument spielen, als auch solche, die neu damit beginnen möchten. Auch im kommenden Jahr wird es wieder eine Musikklasse geben, für welche die zukünftigen Fünftklässler sich noch anmelden können.

Um den ältesten Grundschulkindern einen Eindruck davon zu verschaffen, was sie im Rahmen des Musikprofils erwartet, gaben Musikklassen und –AG´s in Zusammenarbeit mit der Theater-AG ein vormittägliches Konzert für die Viertklässler. In der Aula des GSA wurde einleitend von der Theater-AG in Zusammenarbeit mit dem Unterstufenchor ein Auszug aus Siegfried - Der Nibelungen erster Teil von Michael Assies inszeniert. Es folgten die Musikklasse 6a mit dem Cup-Song und einige Solisten: Eliana Ubber an der Querflöte wurde bei dem Lied The Guv´nor von Sonja Münning am Klavier begleitet. Malin Höfgen und Nele Thomas gaben an den Querflöten Tanz der Clowns zum Besten, Felicitas Mühlbauer, Nepheli Schlierf und Lia Miller spielten gemeinsam am Klavier Petersburger Schlittenfahrt und Merle Sezer, Annick Pabst und Mascha Pabst ließen aus ihren Querflöten den Lockruf erklingen. Eine Mischung aus vielen verschiedenen Instrumenten hörte man dann wieder in den folgenden Auftritten des Petit Orchestre mit der Zauberflöte und dem Vogelfänger, der Musikklasse 5a mit den Liedern 7 Years und Faded sowie der Darbietung einiger Stücke aus dem Karneval der Tiere von der Orchesterklasse. Abschließend spielte das Schulorchester den begeisterten Viertklässlerinnen und Viertklässlern noch Lieder aus der Peer Gynt-Suite und James Bond vor. Nach dem Konzert beantworteten die jungen Musikerinnen und Musiker noch Fragen ihres Publikums.

Ein umfangreiches Konzert in nur zwei Schulstunden! Die Kleinen hörten gespannt zu und applaudierten begeistert. Sicher hat sich der oder die Eine oder Andere bereits selbst mit dem eigenen Instrument auf der Bühne sitzen sehen. Und das könnte schon in wenigen Monaten möglich sein, denn die Musikklasse am GSA hat noch freie Plätze: Die Musikfachschaft sucht nach musikbegeisterten Grundschülerinnen und -schülern, die nach den Sommerferien am Gymnasium Siegburg Alleestraße diese Profilklasse bilden wollen. Egal, ob erfahrene Musiker oder Neueinsteiger – alle sind willkommen! Die einzige Voraussetzung ist der Spaß an der Musik. Informieren Sie sich gerne auch auf der Homepage des GSA unter Musik.

Ihr Kind möchte sich für die Musikklasse bewerben? Nehmen Sie Kontakt mit unserem Sekretariat auf (Tel.: 02241/1026600) und machen Sie einen Termin für ein Vorspielen aus. Die Kinder, die bereits ein Instrument spielen, bereiten ein Stück aus ihrem Instrumentalunterricht vor und suchen ein Lied zum Vorsingen aus. Kinder, die noch kein Instrument spielen können, bringen nur ein Lied mit. Zusätzlich werden mit allen Bewerberinnen und Bewerbern Hörübungen und kleine Rhythmustests gemacht.

Wir freuen uns auf musikbegeisterte zukünftige Fünftklässlerinnen und Fünftklässler!

(Text: Eden, Fotos: Braun, Jansen, Uyar)

 

Video

Quelle: Rhein-Sieg-TV

 

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612