Förderung  

   

Junge Unternehmer machen

Q1-Schüler präsentieren Video zu selbst entworfener Lernplattform

Facharbeiten sollen Schülerinnen und Schülern wissenschaftliches Arbeiten näherbringen. Dass es sie aber auch zu einer gemeinsamen Idee zusammenschweißen kann, hätten die Q1-Schüler Igor Lapinski und Lucas Wilms des Gymnasium Siegburg Alleestraße nicht vermutet. Doch dass beide im Fach Informatik die höchstmögliche Punktzahl für ihre Facharbeit erreicht hatten, brachte sie auf den Einfall gemeinsam etwas zu entwickeln.

Anlass war sicherlich auch die Startup Teens Challenge. Startup Teens ist ein Zusammenschluss von sechs Unternehmer und Unternehmerinnen aus Baden-Württemberg, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Diese wurden durch das Meinungsforschungsinstitut GfK im Jahr 2014 alarmiert, dass lediglich 2% der unter 35jährigen in Deutschland selbstständig sind. Der Durchschnittswert in Europa beträgt dagegen 5%. Unternehmensgründungen sind derzeit in Deutschland bei einem absoluten Tiefstwert angekommen, was für das an Bodenschätzen arme und traditionell an technischen Innovationen des Mittelstandes reiche Deutschland besonders alarmieren sollte. Daher gründeten die Unternehmer mit dem Ziel der Jugendförderung ihr Non-Profit-Projekt.

Bei der startup Teens Challenge, die Jugendliche zum Unternehmertum animieren will, und welches unter anderem von Personen wie Philipp Lahm und Unternehmen wie TheSimpleClub, Runtastic oder Flixbus unterstützt wird, können Schülerinnen und Schüler zwischen 14-19 Jahren ihre Geschäftsideen vorstellen und 10.000€ Sponsorengelder einfahren. Hierfür muss ein Businessplan und ein Pitch-Video abgegeben werden. Die Kategorien lauten Social, Consumer Products, Sciences & Health, Games & Apps, Software & Big Data, Social Networks, Digital Life. Zwischen dem 07. und 14.06. findet dann nach einer Vorauswahl das Online-Voting statt, welche Ideen am besten gefällt.

   

„Wir nehmen mit einer revolutionären Lernplattform teil, zu welcher wir auch ein Video gedreht haben.“, erklärt Igor Lapinski die Idee. „Diese nennen wir Lernble.“ Eine Idee, die ebenfalls aus ihrer schulischen Erfahrung geboren wurde. „Das ist eben ein Bereich, in dem wir uns auskennen. Wir haben ja mittlerweile 12 Jahre Schullaufbahn hinter uns und wissen, wo es Verbesserungsmöglichkeiten gibt.“, ergänzt Lucas Wilms. Wer am Online-Voting teilnehmen möchte, kann sich selbst von dem Projekt überzeugen.

(Text: hk, Fotos: Wilms)

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612