Beim Kleinen beginnt alles

Das GSA begrüßt herzlich seine neuen Fünfer

Beim Kleinen beginnt alles, und je größer und mächtiger etwas werden soll, desto langsamer und scheinbar mühsamer wächst es.“, sagte bereits der Schweizer Erzähler und Pfarrer Jeremias Gotthelf (1797 - 1854). Eine lange Zeit haben nun auch die neuen Fünfer vor sich.

Damit es aber wirklich nur scheinbar mühsam bleibt, wurden für die 107 neuen Gesichter, die nun die vier neuen fünften Klassen stellen, verschiedene Hilfen angeboten. Das GSA greift dabei auf ein bewährtes Konzept zurück. Die herzliche Begrüßung durch Schulleiterin Sabine Trautwein und Erprobungsstufenkoordinatorin Ulrike Steiger am Donnerstag in der Aula wurde mit klangvollen Beiträgen des Chors untermalt, bei welcher auch die Catering-AG die Eltern zu Getränken zum Anstoßen einlud. Während der Orientierungswoche mit den Klassenlehrern kann sich der GSA-Nachwuchs erst einmal im Schulgebäude zurechtfinden. Am Dienstag, den 04.09. gehen die neuen Klassen auf einen Wandertag, um sich gegenseitig besser kennenzulernen.

Gleichsam stehen ihnen am GSA traditionell Paten zur Verfügung – also erfahrenere Schülerinnen und Schüler, die ihnen bei den Dingen des Schulalltags helfen und mit ihnen auch gemeinsam die Mensa und andere Orte der Schule besuchen. Auch die Streitschlichter AG stellte sich den neuen Schülerinnen und Schülern vor, damit sie genügend Ansprechpartner für alle Sorgen und Nöte haben. Abschluss der Orientierungswoche wird der Begrüßungsgottesdienst am Mittwoch sein. Dann beginnen endlich auch für die Neuen der reguläre Unterricht und eine spannende und hoffentlich wundervolle Zeit.

Wenn diese endet, werden die kleinen Anfänge gefühlt sehr weit zurückliegen.

 

(Text H. Klein, Th. Leiblein, Foto: H. Klein)

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612