Bei klarem Verstand

Siegerin beim Schülerwettbewerb zum Thema Abwasserreinigung

Der Fluss Emscher wurde noch vor 20 Jahren „Köttelbecke des Ruhrgebiets“ genannt. Dass dieser unrühmliche Spitzname heute nicht mehr zutrifft, ist vor allem Kläranlagen zu verdanken. Zu diesem Thema wurde der Schülerwettbewerb „bio-logisch“ 2018 durchgeführt. Die Schülerin Hannah Hacker aus der 6a des Gymnasiums Siegburg Alleestraße nahm an diesem im vergangenen Sommer teil (damals noch in der 5. Klasse). Nun ist die NRW-weite Auswertung fertiggestellt worden. Für den MINT-Wettbewerb mit Schwerpunkt Biologie galt es unter anderem eine Modellkläranlage zu konstruieren, um Abwässer zu reinigen, aber auch Beobachtungsaufträge von Alltagsphänomenen wie beispielsweise beschlagene Glasscheiben oder verrußte Objekte durchzuführen. Für diese Leistung überreichte ihr Schulleiterin Sabine Trautwein ihre Urkunde.

(Text: Hans Klein, Fotos: Klein)

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612