Digitalisierung in Siegburg

7. Klässler im Digi-Camp

Youtube, WhatsApp, Instagram, … Die heutige Jugend kennt eine Unzahl an Apps, die sie ganz alltäglich verwenden. Umso wichtiger ist es, dass sie daher einen sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit diesen sozialen Medien erlernen. Hierfür wurde eine Fortbildung mit BG3000 in die Wege geleitet, in der sich die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse ganze drei Tage mit diesen und ähnlichen Themen auseinandersetzen. BG3000 ist ein Social Impact Start Up, welches aus einer regionalen Initiative aus Bonn-Bad Godesberg hervorgegangen ist und sich zur Aufgabe gemacht hat, über digitale Bildungs- und Gesellschaftsthemen zu informieren und dafür zu sorgen, dass Deutschland nicht weiterhin im internationalen Vergleich „auf der digitalen Bremse“ steht. Dabei standen für die Digital Natives aber auch ganz grundlegende Dinge auf dem Plan: Passwortsicherheit beispielsweise. So finden sich noch immer in den Top 10 der meistgenutzten Passwörter heutzutage solche Codes wie „1234“, „12345“, „hallo“ und „passwort“. Wie man durch einfache Tricks komplizierte, unterschiedliche und gut merkbare Passwörter erzeugt, war aber nur eine der Thematiken.

Im Rahmen des Schülercamps standen verschiedene Workshops zur Auswahl – während man sich bei dem Youtube-Workshop mit Videoschnitt beschäftigte, ging es beim Instagram-Workshop auch sehr viel um Datensicherheit und Werbung. Auch für so manche fanden sich neue Methoden: Smartphotography beispielsweise. Der Schülerliebling war aber überraschenderweise das Präsentationsprogramm „Prezi“, welches Powerpoint ablösen will und im Vergleich dazu deutlich dynamischer ist.

Ermöglicht wurde das Ganze durch die Finanzierung der Barmer Ersatzkasse. Diese interessiert sich von Berufs wegen schon für Digitalisierung, gehen mit ihr doch auch viele Krankheitsbilder einher: Trockene Augen, Nackenschmerzen, „Whatsapp-Daumen“ (Sehnenscheidenentzündungen) oder der früher als Tennisarm bekannte „Mausarm“. Bei so viel Anwendungsmöglichkeiten in den Workshops können die 6. Klässler nur staunen und einige versuchen neugierig durch die Fenster etwas zu erspähen: „Wir wollen auch!“. Doch auch für diese eine gute Nachricht, so Medienbeauftragte Meike Jansen: „Wir wollen dies am Gymnasium Siegburg Alleestraße nun bestenfalls jährlich durchführen. Die Planung für das nächste Jahr läuft bereits.“

(Text: Hans Klein; Fotos: Jansen)

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612