Alle(e)s Kunst im Siegburger Stadtmuseum

Nachwuchskünstler des GSA präsentieren ihre Werke einer interessierten Öffentlichkeit

Wer seit dem 12.03.2019 das Siegburger Stadtmuseum betritt, wird von besonderen Bildern begrüßt. Sie stammen allesamt aus dem Kunstunterricht des Gymnasiums Siegburg Alleestraße.

Zur feierlichen Eröffnung lobte die stellvertretende Bürgermeisterin Susanne Haase-Mühlbauer die Vielfalt und Qualität der Arbeiten und erklärte den jungen Besuchern der 5B, dass es die Aufgabe des Museums sei, die Stadtgeschichte Siegburgs abzubilden, aber auch den zeitgenössischen Künstlern ein Forum zu bieten. Große Augen machten die Kleinen, als Frau Haase-Mühlbauer fortfuhr und sagte: "Und das seid ihr!"

So hängen die Kunstwerke der Schülerinnen und Schüler des GSA neben Werken arrivierter Künstler wie denen von Heinz Mack. Und die Schülerinnen aus der Oberstufe erklärten ihre Werke auch schon professionell und machten das Aha-Erlebnis für die 5B, aber auch für die anderen Besucher perfekt.

A

Wer sich ebenfalls in den Bann surrealer Landschaften, realistischer Zeichnungen und Drucke, impressionistischer Bilder und pointilistischer Ansichten des Marktplatzes oder des Museums selbst ziehen lassen möchte oder leichtes Grauen beim Anblick mythologischer Wesen oder fantastischer Drachen spüren möchte, der hat noch bis zum 15.04. dazu Gelegenheit.

(Text: Anke Braun/Hans Klein, Fotos: Uyar)

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612