Mahatma Abi

Gymnasium Siegburg Alleestraße verabschiedet den Abiturjahrgang 2019

„Dein Leben ist so bunt, wie du dich traust es auszumalen“, erinnerten die Stufenleiterinnen Barbara Lütz und Eva Uessem den Abiturjahrgang 2019 bei seiner Verabschiedung. Die Schule sei dabei wie ein Farbkasten zu betrachten, in dem neben Farben wie Mathematik und Geschichte, auch Selbstvertrauen, Teamfähigkeit und Freundschaft zu finden seien. Und da sich Farben mischen ließen, hätten die Abiturientinnen und Abiturienten mit dem Abitur die buntesten Möglichkeiten.

Die Abiturientia wählte Mahatma Ghandi als Namensgeber ihres Mottos, welcher durch friedlichen Protest und Kommunikation vieles bewegte. Die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Siegburg, Frau Dr. Susanne Haase-Mühlbauer, die auch als Mutter diesen Jahrgang begleitete, riet bei der kommenden Sinnsuche daher: „Machen Sie keinen Unsinn – und wenn doch genießen sie ihn!“. Gleichsam stellte sie die großen Leistungen der Schule, wie beispielsweise den frühen Einsatz dieser Stufe für G9 mittels einer Unterschriftenliste an die Landesregierung, in den Vordergrund. Die Elternvertreterin Fabienne Bourdelle erinnerte nach André Gide daran, dass man keine neuen Erdteile entdecken könne, „ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren.“ Sie dankte ebenfalls den Lehrerinnen und Lehrern für deren großen Einsatz und wünschte dem Jahrgang Mut, Neugierde, Leidenschaft, kritisches Denken und ein kritisches Auge in diesen modernen Zeiten.

Die Bundestagsabgeordnete Frau Elisabeth Winkelmeier-Becker zitierte Abraham Lincoln: „Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten“ und sich politisch zu engagieren. Schulleiterin Sabine Trautwein riet den Abiturientinnen und Abiturienten politische und gesellschaftliche Diskussionen nicht den Meinungsmachern des Internets zu überlassen, sich nicht, ohne vorher die Fakten geklärt zu haben, in das Heer der permanent Empörten einzureihen, sondern stets die Umstände zu prüfen und mit Gelassenheit und Optimismus in die Zukunft zu starten und neue Wege zu gehen. Regionaldirektor Peter Altenrath überreichte im Rahmen der Besten Ehrung Preise der Kreissparkasse Köln an Olivia Herzog, Lucas Henne und Mareile Sedlaczek. Französischlehrerin Ina Hoffman gratulierte den AbiBac-Absolventen, die gleichzeitig das deutsche und das französische Abitur abgelegt haben: Annette Claußen, Melina Döring, Annabelle Gauchel, Lucas Henne, Nicola Lübke, Marie Müller, Elise Nerlich und Pierre Wadenpohl. Peter Kemp danke im Namen der Technik-AG Benhamin Bienert und Jan Schubert für deren jahrelangen Einsatz. Beide wurden durch die SV-Lehrer Steffen Ritzmann und Hans Klein noch neben Lucas Wilms und Igor Lapinski für deren SV-Arbeit und ihren Einsatz für das Großprojekt „Talente gegen Krebs“ geehrt. Die musikalischen Beiträge von Lisa Schmitz und dem Musik-LK der Stufe rundeten die Veranstaltung ab, setzten durch das „Flower Duett“ aus der Oper Lakmé von Luca Caelers und Barbara Marin, am Klavier begleitet durch Musiklehrer Volker Caspari, sogar noch einen weiteren Höhepunkt. So geehrt kann der Abiturjahrgang 2019 vielleicht, frei nach Ghandi, „selbst die Veränderung sein, die man sich wünschst für diese Welt“.

(Text: Hans Klein, Fotos: Klein)

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612