Fridays for Future in Siegburg

Schülervertretung des Gymnasiums Siegburg Alleestraße setzt nachhaltiges Zeichen, auch über die Freitagsdemonstrationen hinaus

„Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut!“. So schallte es von mehreren hundert Demonstranten durch Siegburg. Die Fridays-for-Future-Bewegung, welche durch Schülerproteste entstand, bewegte viele Menschen aller Generationen dazu sich den Protesten anzuschließen. Die ursprünglich 40 Schülerinnen und Schüler, die sich im Februar trafen, waren nach Polizeiangaben zu 800 Teilnehmern angewachsen. Auch für die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Siegburg Alleestraße war dies ein wichtiges Thema, auch wenn sich die Mehrzahl der Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme am Unterricht entschied! Viele Pausengespräche drehten sich um den Klimawandel und das persönliche Engagement. Mit angeregt wurde die Diskussion sicherlich durch eine Aktion der SV. Diese verteilte in den Pausen grünen Wollfäden als Armbänder, um damit die Unterstützung für die Demonstrationen anzuzeigen.  Dies ist nicht nur freitags, sondern jeden Tag ein sichtbares Zeichen, um das Thema im Bewusstsein zu halten.

(Text: Hans Klein, Fotos: Klein)

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612