Große Gala am Gymnasium Siegburg Alleestraße

Mehr Preisträger, mehr Spenden und mehr Gäste kaum vorstellbar

„An dieser Schule wird Sozialkompetenz entwickelt“, sagt Bürgermeister Franz Huhn über das Gymnasium Siegburg Alleestraße an der großen Abendgala, die die Schule veranstaltete, um die engagierten Schülerinnen und Schüler zu ehren. „Das tut Not in der heutigen Zeit!“ Dabei bezog sich der Bürgermeister unter anderem auf die fantastische Summe von 15.000€, die die Schülerinnen und Schüler durch ihr Engagement am Tag für Afrika gesammelt hatten.

An diesem traditionsreichen Tag, an dem die Lehrerschaft in Konferenzen gebunden sind, gehen die Schülerinnen und Schüler raus und sammeln Geld – durch Musik, durch Selbstgebackenes und Gekochtes, durch Spiele, Lose, Kunst, Basare oder aber auch durch Rasenmähen bei der Oma oder Arbeit in Betrieben. All das Geld kommt zusammen und wird an zwei große Projekte in Afrika gespendet.

Allein die Klasse 7a hat dabei über 1800€ gesammelt. Zur Scheckübergabe reiste ebenfalls der Gründer und CEO der Initiative Mr. Hamilton Ayiera Nyanga aus Kenia an. Die „Ayiere Initiative“ koppelt dabei Fußball mit Bildungsprogrammen und ermöglicht Kindern aus Slums Schulstipendien. Für 100€ - 250€ kann dort bereits ein Kind für ein Jahr in die Schule gehen – etwas, was für die Kinder aus den Armutsvierteln ansonsten kaum vorstellbar wäre. Seine Worte, dass man selbst die Veränderung sein solle, die man sich für diese Welt wünsche, erhielten tosenden Beifall. Den Besuch ermöglichte ebenfalls Heribert Scharrenbroich, Vorstandsvorsitzender der „Stiftung Zukunft für Kinder in Slums“. Dieser schloss damit, dass „diese Schule stolz sein kann auf das, was sie hier leisten.“

Ein Teil des Geldes gingen ebenfalls an das Projekt „Education Service International“ in Benin, welches der Honorarkonsul der Republik Benin, Dr. Jochen Blöse, dankend entgegennahm, welcher gemeinsam mit Französischlehrerin Ramona Hunzelmann einen Einblick in das für uns fremde Land gaben, in welchem nur etwas mehr als 3% der Bevölkerung  über 65 Jahre alt wird. Das Bildungsprojekt in Benin soll dabei ebenfalls einen Beitrag zur Lösung sozialer Probleme leisten: „Bildung ist der beste Impfstoff gegen Armut“.

Auch die Schülervertretung, welche mit ihrem Projekt „Talente gegen Krebs“ fast 3000€ für die Deutsche Kinderkrebshilfe sammelten und spendeten wurden ausgezeichnet. Das komplett von der Schülerschaft des GSA organisierte Projekt konnte damit die Einnahmen des letzten Jahres fast verdoppeln, arbeitet bereits an der Planung für die Veranstaltung im nächsten Jahr. Die Werbekosten der Veranstaltung hatte der Förderverein getragen und damit sogar indirekt noch 500€ mehr gespendet. Diesem wurde in persona Martina Colbrant, der Vorsitzenden des Fördervereins, ebenfalls für die 20.000€ gedankt, welche der Förderverein in die technische Ausstattung investierte. Gemeinsam mit der Stadt flossen somit 200.000€ in Tabletklassen, neue Computer, WLAN und mehr. Da die Schule diese Technik ebenfalls mit starken Konzepten füllen konnte, erhielt sie jüngst die Auszeichnung „Digitale Schule“. Etwas, was nur 33 Schulen in ganz NRW erreicht haben, was Bettina Wallor, vom zdi-Netzwerk Rhein-Sieg-Kreis, nochmals hervorhob, als sie von den harten Auswahlverfahren berichtete.

Des Weiteren wurden auch im MINT-Bereich Preise vergeben, dabei auch eine Skype-Schalte nach Neuseeland live auf der Bühne durchgeführt, Preisträger des Vorlesewettbewerbs, des türkisch-deutschen wie auch des französischen Vorlesewettbewerbs, Preisträger der Musikwettbewerbe, Preisträger der BIG-Challenge des Faches Englisch, Preise der „Duke of Edinburgh“-AG, die Unterstützung bem Französischen Abend und auch als Sonderpreis die Technik-AG ausgezeichnet.  Alle ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler durften einen Kristallpreis und eine Sonnenblume mit nach Hause nehmen. Hamilton Ayiera sagte übersetzt, dass etwas zu Tun besser sei als darüber zu reden. In der Hinsicht redet man am Gymnasium Siegburg Alleestrasse nicht nur viel, sondern man tut umso mehr.

G

(Text: Hans Klein, Fotos: Klein)

 

 

   

Auszeichnungen  

 
 
 
mzs-digitaleschule-signage_a4.png
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612