Das Gymnasium Siegburg Alleestraße live auf der ISS

Videotelefonat mit dem Astronauten Luca Parmitano!

Am 15. Oktober hatten Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Siegburg Alleestraße (GSA) durch seinen außerschulischen Kooperationspartner, dem European Space Education Resource Office (ESERO) Germany unter der Leitung von Herrn Dr. Andreas Rienow die Möglichkeit, in einem Hörsaal der Ruhr-Universität Bochum bei einem Videotelefonat mit dem aktuellen Kommandanten auf der Internationalen Raumstation ISS, dem italienischen Astronauten Luca Parmitano, live dabei zu sein.

Lehrerinnen und Lehrer aus Deutschland, Spanien und Italien haben für diese Veranstaltung Fragen mit ihren Klassen oder Kursen vorbereitet, die der Astronaut dann in dieser Live-Schaltung zeitgleich in Form einer Videokonferenz mit Deutschland, Italien und Spanien von der ISS aus beantworten sollte. Dieser sogenannte In-Flight Call wurde vom Kooperationspartner, der AG Geomatik der Ruhr-Universität Bochum, in einem dreistündigen Rahmenprogramm mit Experten der European Space Agency (ESA) und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie mit Vorträgen der insgesamt vier ausgewählten Lehrerinnen und Lehrer von Schulen in NRW ausgerichtet. Die Geographielehrerin Christina Müller stellte hierbei das neue MINT-Differenzierungsfach „Geographie-Physik mit dem Teilbereich Fernerkundung“ am GSA vor, in dem – in Kooperation mit der AG Geomatik der Ruhr-Universität Bochum und der AG Fernerkundung der Universität Bonn – neue MINT-Unterrichtsmaterialien zu den Themen Fernerkundung und Raumfahrt im Schulunterricht getestet und Exkursionen zu universitären Instituten, zdi-Schülerlaboren und Bildungs-einrichtungen veranstaltet werden. Zu den Unterrichtsmaterialien gehören auch Live-Bilder von der ISS und Lernapps mit Augmented Reality-Elementen, die das Smartphone im Unterricht zum Einsatz bringen. Das neue MINT-Schulfach wurde ausgehend von der letzten Live-Schaltung am GSA auf die ISS in Zusammenarbeit mit der Uni Bonn und dem DLR mit dem Astronauten Alexander Gerst im September 2014 ab dem Schuljahr 2016/17 am GSA eingeführt, um der Luft- und Raumfahrtbegeisterung der Schülerschaft gerecht werden zu können. Das neue MINT-Wahlpflichtfach besteht nun schon im vierten Schuljahr in Kooperation mit den universitären Arbeitsgruppen und seit letztem Schuljahr können die Schülerinnen und Schüler durch unseren Kooperationspartner der Ruhr-Universität Bochum auch an Veranstaltungen von ESERO Germany teilnehmen. Der Austausch zwischen Schulpraxis und universitärer Lehre und Forschung hat nun dazu geführt, dass das GSA an einer erneuten Live-Schaltung auf die ISS teilnehmen konnte. Die Teilnehmenden der AG Fernerkundung des GSA hatten dazu gemeinsam mit ihrer Lehrerin Christina Müller im Unterricht Fragen vorbereitet, die sie Luca Parmitano zu seiner aktuellen Raumfahrtmission „beyond“ stellen wollten. Ayla Volp (9d) fragte sich angesichts des Logos der Mission „beyond“ von Luca Parmitano, das den Mond und den Mars in einem Astronautenhelm integriert, wie weit er persönlich für Weltraummissionen gehen würde…zum Mond oder doch sogar zum roten Planeten Mars?

Doch bevor es zum eigentlichen Live-Call kam, mussten alle Beteiligten der Veranstaltung um die Verbindung bangen. Das Telefonsignal sollte von den USA, über denen sich die ISS am Nachmittag des 15. Oktobers befand, zur ESA in Noordwijk in den Niederlanden und dann nach Bochum in den Hörsaal sowie nach Spanien und Italien übertragen werden. Ein Sturm auf dem Atlantik brachte kurz vor der geplanten Uhrzeit eine Signalstörung. Die letzten Sekunden waren Gänsehautmomente pur… Schüler, Studenten, Lehrer und Wissenschaftler fieberten dem Moment entgegen, dass die Videoverbindung zur ISS aufgebaut und gehalten werden konnte. Es funktionierte und jeder im Hörsaal spürte die Begeisterung für diesen Moment, auf den sich alle Beteiligten in den letzten sechs Wochen mit Spannung vorbereitet hatten. Luca Parmitano begrüßte alle in ihrer Landessprache und schwebte schwerelos in der Mitte des ISS-Labors. Auf die gestellten Fragen der Lehrerinnen und Lehrer ging der Astronaut sehr ausführlich ein und demonstrierte dabei für alle sichtbar die Vor- und Nachteile des monatelangen Aufenthaltes in einem künstlich geschaffenen Labor in der Schwerelosigkeit. Aus der Perspektive eines Astronauten auf unsere Erde konnte er allen Zuschauern deutlich machen, wie sehr er sich persönlich nach den für uns auf der Erde alltäglichen Naturschauspielen wie dem Regen oder Regenbögen sehnt. An die Jugendlichen im Hörsaal appellierte er, die Ressourcen unserer Erde zu bewahren. Ein klares Statement!

Dieses Erlebnis stärkt in hohem Maße den MINT Bereich des GSA und ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern lebendige Einblicke in naturwissenschaftliche Forschung zu erlangen, die den Unterricht zweifellos bereichern werden!

Die Veranstaltung wurde über NASA-TV live gestreamt und kann unter folgendem Link auf der Plattform youtube abgerufen werden: Expedition 61 ESA in flight with schools in Spain Italy Germany - October 15, 2019

Darüber hinaus wurde in der WDR Lokalzeit Ruhr, bei RTL West sowie im Radiosender WDR2 über die Veranstaltung berichtet.

(Text: Christina Müller & Dr. Andreas Rienow, Fotos: H. Hodam, C. Müller und T. Schreiber)

   

Auszeichnungen  

 
 
 
mzs-digitaleschule-signage_a4.png
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612