Eine gelungene Tour de France

Die Multikulti-Kochgruppe kocht sich durch die französische Küche

Essen wie Gott in Frankreich - nichts Geringeres hatte sich die MultiKulti-Kochgruppe am vergangenen Freitag vorgenommen. Unter der Leitung der Köche des Abends Nathalie Dumont und ihrem Vater, Christian Dumont, erfuhren die 34 Teilnehmer des ersten Kochevents dieses Jahres, warum die französische Küche die Herzen aller Genießer höher schlagen lässt. Für das besondere französische Flair sorgte Monsieur Dumont, der zu allen Speisen eine lustige Geschichte erzählen konnte.

Während Benedikt Feit eine kurze Einführung in den Abend gab, konnten die Teilnehmer ein wenig Baguette mit Rilettes des Sardines und einem leckeren Cremant oder 1664, einem französischem Bier, genießen. Dann teilten sich die Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern in 4 Gruppen auf und schon ging es los.

Die erste Gruppe widmete sich der Vorbereitung der Vorspeisen. Unter anderem gab es den aus Paris stammenden "Croque Monsieur". Dieser mit Schinken, Gruyere und Béchamelsoße überbackene Toast, überzeugte alle Beteiligten. Natürlich durfte auch die aus dem Elsass stammende Quiche Alsacienne nicht bei den Vorspeisen fehlen. Zusätzlich gab es Feuilleté Poire-Chèvre, ein Blätterteig-Törtchen mit Birnen und Ziegenkäse. Der Vorspeisenteller wurde durch einen aus der Provence stammenden Linsensalat abgerundet. Vor allem der Linsensalat hatte das kulinarische Herz aller Köche gewonnen.

Am zweiten und dritten Kochblock wurde die Hauptspeise zubereitet. Es gab die aus dem Baskenland stammende Spezialität "Poulet Basquaise". Für dieses Hühnchengericht mussten unzählige Paprika und jede Menge Schinken geschnitten werden. Dazu gab es Ratatouille, ein aus der Region von Nizza stammendes Schmorgericht mit Zucchini, Aubergine, Paprika und Tomaten. Abgerundet wurde dieser Hauptgang durch Pommes Dauphines , die von den Köchen frisch zubereitet wurden.

Die überwiegend aus Schülerinnen und Schülern bestehende vierte Gruppe kümmerte sich um die Nachspeisen. Sie bereiteten Frankreichs Star-Dessert zu: Eine besonders cremige Mousse au Chocolat, die für die meisten Genießer das absolute Highlight war. Außerdem gab es eine Tarte Tatin aus dem Département Loir-et-Cher, eine Tarte mit Äpfeln und Salzkaramel. Die Zubereitung dieser Tarte war eine echte Herausforderung für die Köche. Den krönenden Abschluss bildeten die aus der Bretagne stammenden Crêpes Suzette. Der Koch des Abends, Monsieur Dumont, ließ es sich natürlich nicht nehmen, die Crêpes persönlich zu flambieren. Am Ende des Abends waren sich alle einig: Es war eine wunderbare Reise durch das kulinarische Frankreich!

Haben Sie vielleicht auch Lust die Küche fremder Länder oder Ihnen noch unbekannte Teile der deutschen Küche zu entdecken? Dann melden Sie sich bei den Leitern der MultiKulti-Kochgruppe, Michaela Becker und Benedikt Feit (Q2) oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir nehmen Sie gerne in unseren Mail-Verteiler auf und laden Sie zu unserem nächsten Kochevent ein.

(Text: Michaela Becker; Fotos: Stefan Feit)

   

Auszeichnungen  

 
 
 
mzs-digitaleschule-signage_a4.png
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612