Schulschließung wegen Corona? Ja. Aber…

So begegnet das Gymnasium Siegburg Alleestraße der Krise

Natürlich hatten die Verantwortlichen bei der Einführung des Systems „WebUntis“ nicht an Corona gedacht – doch in der jetzigen Situation hat dessen Einsatz am als Digitale Schule ausgezeichneten Gymnasium Siegburg Alleestraße bereits gelohnt: Die flächendeckende Nutzung des Programms wurde schrittweise ausgebaut und bereits weit vor Schulschließung abgeschlossen. Dort können Schülerinnen und Schüler nicht nur ihren individuellen Stundenplan einsehen, sondern jetzt auch bequem von zu Hause Unterrichtsmaterial abrufen. In Zeiten von freiwilliger Quarantäne ein echter Gewinn.

Darüber hinaus kann man durch dieses moderne Programm, welches sowohl via Smartphone als App wie auch vom Computer aus bedient werden kann, noch eine Vielzahl weiterer Informationen abrufen: Vertretungen, Raumänderungen und Lehrerinformationen werden im normalen Schulalltag direkt aktualisiert. Nun hat sich die Entscheidung der Schule als besonders krisenfest erwiesen:  Die App ermöglicht eine gute Kommunikation und die Bereitstellung von Übungen und Aufgaben für zu Hause lernende Schülerinnen und Schüler. Gleichzeitig spart die Digitalisierung auch große Mengen Papier. Der Krise die Stirn bieten mit modernem und nachhaltigem Handeln!

(Text: Klein, Foto: Hochscheid, Lütz)

 

   

Auszeichnungen  

 
 
 
mzs-digitaleschule-signage_a4.png
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612