Ganztag/ Änderungen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit dem Wechsel in den G9-Bildungsgang ändern sich einige Regelungen im Ganztagsbetrieb. Um Ihnen eine Übersicht zu geben, sind hier noch einmal alle wichtigen Punkte (alte wie neue) für Sie zusammengefasst.

Lernzeiten | Hausaufgaben

Wie in allen Ganztagsschulen üblich sollen an unserer Schule in der Regel keine schriftlichen Aufgaben in Form einer Hausaufgabe anfallen. Daher sind im Stundenplan der Klassen 5 und 6 zwei Lernzeiten eingeplant.

  • Eine Lernzeit liegt in einer Randstunde. Sie können entscheiden, ob Ihr Kind diese in der Schule wahrnimmt, oder ob es die anfallenden Aufgaben zuhause erledigt. Diese Entscheidung ist für ein Halbjahr gültig.
  • Auch die zweite Lernzeit kann in den häuslichen Bereich fallen, wenn Ihr Kind im Rahmen des neu eingerichteten Lern- und Förderbandes einen Förderkurs oder ein Zusatzangebot wahrnimmt.

Individuelle Förderung

Besteht in einzelnen Fächern Nachholbedarf, werden wir einzelne Schülerinnen und Schüler Förderkursen zuordnen, in denen grundlegende Inhalte wiederholt und geübt werden. Für diese Förderkurse werden Ihre Kinder nicht länger in der Schule bleiben müssen, da sie parallel zu einer der oben genannten Lernzeiten liegen; allerdings muss dann ein Teil der schriftlichen Lernaufgaben zuhause erledigt werden. Ein Förderkurs dauert nur ein Quartal (d.h. ein halbes Halbjahr).

Sie erhalten ggf. eine schriftliche Information, an welchen Förderkursen Ihr Kind teilnehmen wird.

Sollte darüber hinaus Förderbedarf bestehen, können Sie über die Kartei „Schüler helfen Schülern“ ältere Schüler finden, die auch im Sinne eines Lerncoachings Ihre Kinder unterstützen können. (Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Auch im Rahmen der Nachmittagsbetreuung erfährt Ihr Kind individuelle Unterstützung bei der Bearbeitung und Lösung von Übungsaufgaben und mehr. (Kontakt: Frau Quirmbach, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Zusätzlich bieten wir – ebenfalls parallel zu einer der beiden Lernzeiten – über den Unterrichtsstoff hinausgehende Kurse an, in denen interessierte Schülerinnen und Schüler vertiefend arbeiten können. Eine Wahl ist zu Beginn des Schuljahres möglich.

Nimmt Ihr Kind kein Förder- oder Forderangebot wahr, so nimmt es automatisch an der parallel liegenden Lernzeit teil.

Arbeitsgemeinschaften (AGs)

Im Rahmen des Ganztagsbetriebes nehmen alle Schülerinnen und Schüler an einer AG teil. Das vielfältige Angebot haben Sie bereits im letzten Schuljahr kennen gelernt. Im kommenden Schuljahr wird es viele neue und bekannte AGs geben. Eine entsprechende Liste finden Sie auf unserer Homepage. Dort werden wir auch rechtzeitig (etwa zwei Wochen vor Ferienende) die Termine bekannt geben, so dass Sie gemeinsam mit Ihren Kindern entscheiden können, welche Angebote zu den Freizeitaktivitäten oder familiären Terminen passen. Die Wahl der AG findet während der ersten Schultage zu Beginn des neuen Schuljahres statt.

Sollte Ihr Kind regelmäßig an einem AG-ähnlichen Angebot außerhalb der Schule teilnehmen (Sportverein, Musikschule, o. Ä.), können Sie in der ersten Schulwoche nach den Ferien eine Kooperationsvereinbarung vorlegen, in der der Anbieter dieser Maßnahme uns bescheinigt, dass Ihr Kind teilnimmt. Das entsprechende Formular können Sie von unserer Homepage herunterladen. Für die Schülerinnen und Schüler der Musik-Klasse ist dies nicht möglich, da die Teilnahme an einer Musik-AG in diesem Profil verpflichtend ist.

Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig um die Kooperationsvereinbarungen, da diese von den Vereinen bzw. Organisationen unterschrieben werden müssen. In den Sommerferien den richtigen Ansprechpartner zu erreichen, ist oft schwierig.

Nachmittagsbetreuung

Während der Nachmittagsbetreuung werden die Kinder in ihrem Lernen individuell begleitet. Sie üben für die Schule und können im medial gut ausgestatteten Selbstlernzentrum Referate vorbereiten. Sie haben aber auch Zugang zu anderen Angeboten, die zu Kreativität, Bewegung und zum Forschen animieren.

Die Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung erfolgt in gewohnter Weise. Den Anmeldebogen finden Sie im Download-Bereich der Homepage.

Die Betreuung an allen Tagen ist bis 15:00 Uhr kostenlos; sollte eine Betreuung bis 15:50 Uhr gewünscht sein, muss ein Beitrag erhoben werden, der sich nach der Anzahl der Nachmittage richtet, an denen die Betreuung in Anspruch genommen wird. (Kontakt: Frau Quirmbach, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Wir hoffen, das Ganztagsangebot im Sinne unserer Schülerinnen und Schüler immer weiter zu verbessern, und freuen uns über Rückmeldungen Ihrerseits.

Diese Informationen zum Download: GT Information Eltern 6.pdf

 

Mit freundlichen Grüßen

Eva Uessem

Ganztagskoordinatorin

 

NEU Informationen zur Umstellung auf G9

Sehr geehrte Eltern,

wir möchten Sie an dieser Stelle laufend über den aktuellen Entwicklungsstand des "Projekts G9" sowie dessen Umsetzung informieren.

Wann kommt G9 in NRW?

Die Umstellung auf G9 wird ab dem Start ins Schuljahr 2019/2020 - also ab August 2019 – erfolgen

Welche Kinder werden nach G9 unterrichtet?

Alle Kinder, die im Sommer 2019 auf das Gymnasium wechseln, starten ihre Schullaufbahn zu den Bedingungen des ab dann geltenden G9-Bildungsgangs. Aber auch, die Kinder, die seit Sommer 2018 das Gymnasium besuchen, werden ihr Abitur in neun Jahren ablegen. Zeitgleich mit ihrer Versetzung in die Klasse 6 im Sommer 2019 greifen für diese Kinder dann auch die neuen G9-Regelungen. Dies ist problemlos möglich, da in der fünften Klasse noch keine weiteren Fremdsprachen oder Wahlpflichtfächer belegt werden müssen. Die Kinder werden durch diesen Wechsel von G8 nach G9 keine Nachteile haben.

Schulische Umsetzung

Im laufenden Halbjahr sind von schulischer Seite alle Voraussetzungen für einen reibungslosen Übergang zu G9 in den kommenden Klassen 5 und 6 geschaffen und in allen schulischen Gremien verabschiedet worden.

Die zweite Fremdsprache wird in Klasse 7 starten. Unsere Schülerinnen und Schüler haben dann die Wahl zwischen Französisch, Latein und Spanisch.

Auch, wenn die Möglichkeit Französisch ab Klasse 5 zu wählen zukünftig entfällt, bleibt der französisch – bilinguale Sachunterricht, wählbar ab Klasse 9, genauso wie der Doppelabschluss AbiBac, weiterhin erhalten

Das Gymnasium Siegburg Alleestraße wird eine gebundene Ganztagsschule bleiben. Die Gestaltung der Lernzeiten wird jedoch ab dem kommenden Schuljahr, nicht zuletzt auf vielfachen Wunsch der Elternschaft, flexibilisiert.

Für Rückfragen stehen Frau Pfalz und ich selbstverständlich jederzeit zur Verfügung!

 

Herzliche Grüße

Sabine Trautwein

(Schulleiterin)

Aktuelle Verkehrssituation am GSA

Liebe Eltern,

das Wohl Ihres Kindes liegt Ihnen wie uns am Herzen. In der letzten Zeit beobachten wir häufiger Situationen, die  vielleicht auch Ihr Kind gefährden und  die wir Ihnen deshalb gerne schildern möchten:

Vor Unterrichtsbeginn kommen die Kinder und Jugendlichen aus allen Richtungen zur Schule geeilt, manche mit dem Fahrrad, andere zu Fuß. Die meisten erreichen am Schultor an der Alleestraße ihr Ziel, wo auch ein Zebrastreifen ein sicheres Queren der Straße ermöglichen soll. Die Schulbusse lassen Scharen von Schülern an der Haltestelle Alleestraße aussteigen und auch einige Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule. So reihen sich Busse und Autos dicht an dicht.

Ein beliebter Haltepunkt für Eltern scheint direkt vor oder in unmittelbarer Nähe zum Zebrastreifen zu sein; schließlich muss man dort ja ohnehin wegen der überquerenden Kinder anhalten.

Ihr Auto allerdings versperrt anderen Verkehrsteilnehmern die Sicht, sodass Sie unbeabsichtigt zu einer großen Gefahr werden. Nachfolgende Fahrzeuge überschauen die Situation nicht und in der Annahme, dass nur ein Kind aussteigt, leiten diese einen Überholvorgang ein. Das Ausscheren und die Beschleunigung bei gleichzeitig unüberschaubarer Verkehrssituation machen den Zebrastreifen  für querende Kinder nun zur enormen Gefahr.

Häufiger aber mussten wir auch beobachten, dass Fahrradfahrer die haltenden Fahrzeuge überholen wollen und links ausscheren. Kontrolliert der Autofahrer beim erneuten  Anfahren nicht ganz genau was hinter oder bereits neben ihm passiert, wird die Situation für den Fahrradfahrer brenzlig.

Unsere dringende Bitte an Sie:

Sollten auch Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen wollen, bitten wir Sie inständig, die Möglichkeiten zum Ein- und Ausstieg an der Bachstraße (Rhein-Sieg-Halle) oder den Parkplatz am Haufeld zu nutzen.

Halten Sie bitte nicht an der Alleestraße vor dem Zebrastreifen!

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung zugunsten eines sicheren Schulwegs.

 

Mit freundlichen Grüßen

Anke Braun Sabine Trautwein
Ansprechpartnerin für Verkehrssicherheit Schulleiterin

 

Startschuss für die Schulbuchbörse

Liebe Eltern,

unsere Schulbuchbörse kann starten!

Hier können Sie nach angebotenen gebrauchten Schulbüchern suchen oder diese verkaufen. Bitte nutzen Sie hierfür die vorgefertigten „Verkaufszettel“.

Diesen finden Sie hier: Verkaufszettel

Im Selbstlernzentrum steht eigens für die Schulbuchbörse eine Pinnwand/ Informationswand, an der die Zettel angebracht werden können.

Also schnell das Formular ausfüllen und entweder bitten Sie ihr Kind, diesen an die vorgesehene Pinnwand im Selbstlernzentrum zu heften oder Sie selber nehmen sich die Zeit, dort vorbei zu schauen.

Dann heißt es nur noch – warten, bis sich ein Käufer oder Verkäufer meldet!

Förderverein Spendenaktion

Schulförderverein unterstützen bei Schließfachanmeldung

   

Auszeichnungen  

 
 
 
mzs-digitaleschule-signage_a4.png
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612