Förderung  

   

Die Theater-AGs der Jahrgangsstufen 5/6 und 7-9

laden ein zu einem gleich doppelten Theatervergnügen:

 

Immer Ärger mit SheHeRaZade

 

Im fernen Land Bolgawien soll der Prinz endlich heiraten! Er will aber nicht… So kommt er gemeinsam mit seinem Berater auf die Idee, einen Erzählwettbewerb zu veranstalten. Die drei Töchter des Palastgärtners – Shemina, Henna und Ramia – sind begnadete Geschichtenerzählerinnen und möchten natürlich am ersten bolgawischen „Poetry Slam“ teilnehmen. Es gibt allerdings einen Haken: Alle Bewerberinnen, deren Geschichten dem Prinzen nicht gefallen, sollen geköpft werden! Nach zahlreichen Verwicklungen kommt es dann doch zum Happy End J

Ein modernes Märchen von Andreas Breitruck.

 

Dinner for five

 

Ein geselliges Essen sollte es werden, zu dem Ortwin seinen Chef Dr. Hengst nebst Gattin eingeladen hat, um sich einen „hohen Posten“ zu angeln. Sicherlich wäre auch alles gut gegangen, wäre da nicht Elke, Ortwins Ehefrau, die mit Sicherheit kein Fettnäpfchen auslässt...

 

Eine turbulente Komödie von Thorsten Böhner über die Kunst, dem Ehemann die Karriere zu vermasseln.

 Freitag, 20. April,

ab 19.00 Uhr

in der Aula des Gymnasiums Siegburg Alleestraße

 

Der Eintritt ist frei!

Auf Korbjagd mit den Profis

Eine sportliche Einheit in Sachen Teamgeist für die Klasse 7c des GSA mit den Telekom-Baskets

Vier riesenhafte Basketballspieler. Ein Physiotherapeut, in Absprache mit dem Coach. Was wie eine Trainingseinheit von Basketballprofis klingt war auch eine – nur, dass sie an einer Schule mit Schülerinnen und Schülern durchgeführt wurde. Am 27.02.2018 stand für die 7c eine Sportstunde der besonderen Art auf dem Programm: Zu Besuch waren die Telekom-Baskets aus Bonn. Die Mannschaft gehört national (derzeit Platz fünf in der 1. Liga) sowie international (FIBA Europe Cup Halbfinale 2016/17) zu den Top-Teams im Basketball und ist zum vierten Mal mit diesem Sportprojekt an Schulen in Bonn und Umgebung unterwegs.

Unter dem Motto „Wie kein Zweiter“ trainierten und spielten sie gemeinsam mit der Klasse des Gymnasiums Siegburg Alleestraße. Dabei stand neben dem Spaß auch ein anspruchsvolles Training auf dem Plan: Dieses wurde von vier Profi-Spielern (Nemanja Djurisic, Julian Jasinski, TJ DiLeo, und Victor Frankl-Maus), dem Physiotherapeuten Bogdan Suciu und dem Assistant-Coach Chris O’Shea angeleitet.

Zunächst durchliefen die Schülerinnen und Schüler ein Aufwärmprogramm mit dem Physiotherapeuten, der die Klasse sowohl körperlich als auch emotional in Stimmung für das Training brachte. Anschließend standen die Grundlagen im Fokus: passen, dribbeln, werfen. Dabei wurden die Schülerinnen und Schüler individuell gecoacht und machten große Fortschritte. Laut Stephan Althoff, dem Leiter Sportsponsoring, ist „das Besondere am Basketball, dass jeder seine Persönlichkeit einbringen kann. Wir möchten den Kids vermitteln, ihr Potenzial zu entdecken. Sie sollen ihre individuellen Fähigkeiten in Stärken verwandeln“. Das große Finale der Trainingseinheit stellte das Abschlussspiel dar, in dem die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den großen Vorbildern gegeneinander antreten konnten.

Ihren Abschluss fand die Doppelstunde der besonderen Art mit einer Frage-Antwort Runde, bei der die Baskets-Profis der Klasse Tipps, Tricks und Erfahrungen mit auf den Weg gaben, wie es mit der Profi-Karriere klappen könnte. Zu guter Letzt ließen es sich die Schülerinnen und Schüler natürlich nicht nehmen, von den neuen Idolen Autogramme, Fotos und Selfies zu ergattern. Diese Doppelstunde wird der Klasse noch lange in Erinnerung bleiben und hat mit Sicherheit bei dem einen oder anderen Schüler eine neue Passion geweckt.

weiter Infos: telekom-baskets-bonn

(Text hk/bk; Fotos: Benjamin Krause, Inken Hoischen, Jürgen Schwarz)

aus der Presse:

Soirée francaise 2018

 

Am Freitag, 02. März 2018 findet ab 19:00 Uhr die traditionelle "Soirée francaise" in der Aula des Gymnasiums Siegburg Alleestraße statt. Dieser Abend wird von unseren Französischschülerinnen und Schülern und unseren bilingualen Schülerinnen und Schülern organisiert, gestaltet und durchgeführt und richtet sich an Schüler, Eltern und Verwandte, Kollegen sowie Interessierte des bilingualen Zweiges.

 

An diesem Abend stellen die Schüler aus unterschiedlichen Jahrgängen Musik- und Theaterprojekte sowie Arbeiten aus dem Französischunterricht einem breiten Publikum vor. Im Anschluss an die Aufführungen wird von der Elternschaft der bilingualen Klassen ein Buffet bereit gestellt, welches zum gegenseitigen Austausch einlädt.

 

Das Gymnasium Alleestraße weist mit seinem Angebot des deutsch-französischen Profils ein Alleinstellungsmerkmal in Siegburg auf, das den Schülern die Möglichkeit bietet, sich vertieft mit Sprache, Land und Kultur auseinanderzusetzen und in der Oberstufe mit dem Ablegen des zweisprachigen und binationalen Abiturs, dem Abi-Bac, gekrönt werden kann. Die Sprache Französisch wird als lebendige Weltsprache vermittelt und für Europa von großer Bedeutung ist.

 

Programmheft: Soirée francaise 2018

 

Ansprechpartnerin:

Frau Elisabeth Udelhofen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Musizieren olympisch wäre…

Erstes Klassenkonzert der 5A war ein wohlklingender Erfolg

Glückliche Kinder stehen auf der Bühne und die Nervosität, die noch zwei Stunden zuvor die Kinder zu zittrigen Angsthasen verwandelt hatte, ist eindeutig bezwungen. Das Publikum applaudiert mit leuchtenden Augen, ein tolles Konzert liegt hinter den stolz lachenden Gesichtern. „Das war einfach 1A mit Sternchen, was die 5A dort auf die Bühne gezaubert hat!“, schwärmt Lehrerin Anke Braun. Die jüngste Musikprofilklasse 5A spielte unter ihrer Leitung am 23.02. in der Aula des GSA groß auf. Jene Zuhörer, welche von einem Konzert einer fünften Klasse eher hupende Bläser und krächzende Streichern und holpernde Tastenmaltretierer erwarteten, wurden enttäuscht. Hier erklangen 34 kurzweilige solistische und kammermusikalische Beiträge ganz unterschiedlicher Art - einstudiert unter der bravourösen Leitung der jeweiligen Instrumentallehrer. So konnten die Zuhörer entspannt einigen Traditionals lauschen, mit Spannung Hits aus Musical  wie „Mary Poppins“ und Filmen wie „Star Wars“ oder „Die wunderbare Welt der Amélie“ verfolgen und sich von rockigen Klängen von Deep Purple bis Bon Jovi begeistern lassen.

Und dann waren da noch wundervolle und teils kurios betitelte Beiträge aus dem Bereich der Klassik. Für Wissenszuwachs sorgten obendrein die liebevollen Ansagen durch die Kinder selbst. Wussten Sie, dass Mozart ein Klavierstück zugeschrieben wird mit dem Titel „Butterbrot“? Sieben (und mehr) auf einen Streich, so tönten beispielsweise Bach, Beethoven, Bréval, Händel, Küchler, Mozart, Vivaldi im Konzert.

Die Olympischen Spiele waren noch nicht vorbei, so musste auch ein Stück mit dem Titel „Olympiade“ eingebaut werden. Sportarten wie Tastengalopp, Klappenrennen oder Bogenspringen werden im Fernsehen zwar nicht übertragen, wer aber echte Meister dieser Disziplinen erleben will, muss die Klassenkonzerte der Musikklassen besuchen. Dies ist ein echter Geheimtipp!

Das nächste Klassenkonzert der 5A findet übrigens am 9.07.2018 statt, jenem Tag, an dem die gesamte Schule sich unter dem Motto „Dein Tag für Afrika“ engagiert. Sicher wird dann der Siegburger Marktplatz wieder ganz in Schülerhand sein. Genießen Sie doch erst dort Muffins und Smoothies, decken Sie sich ein mit kleinen Mitbringseln und Büchern und lassen sie den Tag ab 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums Alleestraße ausklingen. (Text ab, Februar 2018, Fotos Stephan Lüdde)

Die Heroen des kleinen Leseolymps

Der Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels sucht seinen Meister unter den 6ern

Mucksmäuschenstill war es im Forum des Stadtmuseums, das ein wenig an griechische Theater erinnert, als die vier Klassensieger - Henry Sorg aus der 6A, Paula Gießler aus der 6B, Felicia Hornig aus der 6C und Josias Kort aus der 6D - des GSA am 12.12.2017 nacheinander ihre Lektüren vorstellten und daraus eine Passage vortrugen. Die Kinder aller 6er-Klassen fieberten mit, denn sie wünschten sich natürlich, dass ihr Favorit das Rennen machen würde. Und doch – und das war beeindruckend – verhielten sich alle fair und ließen sich von den vier Nominierten begeistern und in immer wieder neue literarische Welten entführen.

Laut Meinung der Jury konnte Henry Sorg  den Buchstaben am besten Leben einhauchen, aber auch die anderen drei waren tolle Vorleser. Ein paar Tage später standen die vier Sieger stolz im Direktorinnenzimmer und konnten aus den Händen von der damaligen Schulleiterin Magret Sagorski je einen Büchergutschein und natürlich auch eine Urkunde in Empfang nehmen. Für Henry gab es auch noch ein Plakat und die Zusage, dass er die Schule auf der nächsten Ebene vertreten dürfe.

Warten..., warten..., warten... Ein neues Buch auswählen, eine Textstelle suchen und üben, üben, üben. Zwei Treffen mit Deutschlehrerin Anke Braun, die am GSA den Vorlesewettbewerb organisiert, und dann endlich stand am Montag den 26.02.2018 um 16 Uhr der Regionalentscheid für den rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis auf dem Kalenderblatt.

18 Kinder aus den umliegenden Städten rutschen in der Stadtbücherei Siegburg aufgeregt auf ihren Stühlen hin und her, die Eltern scheinen teils nicht weniger nervös. Charly Halft, der Vorsitzende vom Freundeskreis der Stadtbibliothek Siegburg e.V.  begrüßt alle herzlich und weist schon vorab auf die Pausenbonbons hin, aber bis dahin müssen alle der Reihe nach ihre Bücher vorstellen und versuchen, die Jury durch den eigenen Vortrag zu überzeugen. Henry Sorg hatte eine Passage aus Michael Endes Roman „Momo“ einstudiert. Blechern und computergleich klingt die Stimme der Puppe, die Momo findet, und auch die Enttäuschung Momos kann Henry vorzüglich umsetzen.

Das beeindruckte wohl auch die siebenköpfige Jury, in der auch der Vorjahressieger platzgenommen hatte, denn nach der Bonbonpause verkündet die Jury, dass fünf Kinder, unter ihnen auch Henry, einen unbekannten Text vortragen dürfen. Puh, ist das spannend!

Die Jury verzieht sich wieder, das Publikum tuschelt, tauscht sich aus, äußert vorsichtige Einschätzungen und der Siegburger Bürgermeister Franz Huhn  nutzt die Gelegenheit, das Wort zu ergreifen. Er lobt alle fleißigen Leser und betont, dass ja alle hier versammelten Vorleser Sieger sind! Dann kommt der Moment auf den alle warten, die Spannung ist fast unerträglich. Endlich, der Sieger wird durch Herrn Huhn bekannt gegeben und es ist... - ... der Kandidat vom Gymnasium Siegburg Alleestraße. Henry jumpt vergnügt nach vorne, seine Freude ist unbändig groß und so lacht er über beide Ohren, als er den Preis entgegennehmen darf.

Mit der Ehre ist auch Verantwortung verbunden. Henry darf in die nächste Runde vorrücken und vertritt in Köln den rechtrheinischen Rhein-Sieg-Kreis. Aber vorher ist warten..., warten..., warten..., ein neues Buch auswählen, eine Textstelle suchen und üben, üben, üben angesagt.

(Text  ab/hk,  Fotos: Anke Braun)

aus der Presse:

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612