Lernzeiten

Da die Schülerinnen und Schüler einer gebundenen Ganztagsschule einen großen Teil ihrer Zeit in der Schule verbringen, werden Hausaufgaben in das Gesamtkonzept des Ganztags integriert, so dass es in der Sekundarstufe I in der Regel keine schriftlichen Aufgaben mehr gibt, die zu Hause erledigt werden müssen. Stattdessen sind eine bis drei sogenannte Lernzeiten in den Stundenplan der Schülerinnen und Schüler integriert, in denen sie anhand von Aufgaben, die durch die Fachlehrerinnen und Fachlehrer gestellt werden, ihre Fähigkeiten trainieren können. Die Lernzeiten werden durch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer betreut, da diese die Kinder am besten kennen und sie so optimal pädagogisch begleiten können.

Weitere Übungsphasen werden in den Fachunterricht integriert. Für die häusliche Arbeit bleiben mündliche Aufgaben, das Lesen von Lektüren und das Lernen von Vokabeln sowie die Vorbereitung auf Klassenarbeiten.

Zur besseren Selbstorganisation - aber auch zur leichteren Kommunikation mit den Eltern - erwirbt jede Schülerin und jeder Schüler einen Lernbegleiter. Dies ist ein Heft, in das die während der Lernzeitstunden anzufertigenden Aufgaben mit veranschlagter Bearbeitungszeit eingetragen werden. Der Lernbegleiter dient auch als Kalender, Entschuldigungs- und Mitteilungsmedium zwischen Eltern und Lehrkräften, und er enthält viele wichtige Informationen, die man im Schulalltag benötigt.

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612