Medienscouts

Warum Medienscouts?

Cybermobbing, Gewaltvideos auf dem Handy, Einstellen von urheberrechtlich geschützten Fotos und Videos bei Youtube oder illegale Film- und Musikdownloads – die Me­dien­nut­zung von Heran­wachsenden auch in ihren proble­ma­tischen Formen macht vor der Institution Schule nicht Halt. Medien sind all­gegen­wärtig, Kinder und Jugend­liche wachsen ganz selbst­verständ­lich mit ihnen auf.

Wieso Peer2Peer?

Um nicht nur die Chancen, sondern auch die Risiken medialer Angebote zu erkennen und diese selbst­bestimmt, kritisch und kreativ nutzen zu können, bedarf es Begleitung, Quali­fi­zierung und Medien­kompetenz. Der Ansatz der „Peer-­Education“ ist hierbei besonders hilfreich: einerseits lernen junge Menschen lieber von Gleichaltrigen und anderer­seits können sie Gleich­altrige aufgrund eines ähnlichen Medien­nutzungs­verhaltens ziel­gruppen­adäquat aufklären.

Themen der Medienscouts

  • Soziale Netzwerke und Privatsphäre –   Ich bin öffentlich ganz privat
  • Internet und Recht – Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt
  • Datenspuren – das Internet vergisst nichts?!
  • Missbrauch und Stress – Cybermobbing
  • Peer-Beratung – Beratung auf Augenhöhe
  • Smart und Mobil – Was ein Smartphone so alles kann und darf
  • ...

Wo finde ich weitere Informationen?

Wer sind wir?

  • ausgebildete Ansprechpartner für Schüler und Lehrer
  • Beratungsstelle zum Thema Medien, Handy, Internet, Social Communities und möglichen Problemen  

Was wollen wir?

  • Wissen von Schülern zu Schülern auf Augenhöhe weitergeben
  • Informieren, Vorbeugen, Helfen
  • Sicherheit im Internet vermitteln
  • weitere Medienscouts ausbilden

Wie wurden wir ausgebildet?

Im Schuljahr 2019/20 sind neun SchülerInnen der Jgst. 7-8 und zwei Beratungslehrer schul­form­über­grei­fend nach hohen Qua­li­täts­standards der Landes­an­stalt für Medien (LfM) ausgebildet worden. Die Qua­li­fi­zie­rungs­work­shops be­inhal­teten die Themen „Internet und Sicherheit“, „Social Communities“, „Cyber­mobbing und Beratung“, „Handy­mania“, „Com­pu­ter­spiele“ und „mobile Medien“. Dabei nahmen auch die wichtigen Soft-Skills „Kom­muni­ka­tions­trai­ning“, „Be­ra­tungs­kom­pe­tenz“ und „Soziales Lernen“ einen großen Stel­len­wert ein.

Medienprojekte

  • Ausbildung von 9 Medienscouts (m/w) aus den Jgst. 7-8 im Schuljahr 2019/20 zu Ex­per­ten für digitale Medien
  • Aufklärung der Schüler aus den Jgst. 5/6 über die Medienscouts und ihre Arbeit
  • Austausch und Wissenserweiterung
  • Unterstützung bei Workshops zu verschiedenen Medienthemen auf Anfrage (z.B. zu Cybermobbing in Jg. 6)

Öffentlichkeitsarbeit

  • Vorstellung am „Tag der offenen Tür“ (Stellwand)
  • Informationen zu Themen, Treffen, etc. über Schaukasten (gegenüber Lehrerzimmer)
  • Jährliche Infoabende für Eltern zum Thema „Internet- und Smart­phone­nut­zung im Alltag von Kin­dern und Ju­gend­lichen“ der Ini­tia­tive „Eltern+Medien“

Wie erreicht man uns?

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Medienscout-Lehrer: Frau Heinzen, Herr Klein

 

 

GSA-Digital

Der IT-Support direkt an der Schule

Seit dem Schuljahr 2018/19 gibt es an der Alleestrasse eine eigene Digitalabteilung um die Schule im IT-Bereich weiterzuentwickeln, neue Software für die Schulgemeinde zur Verfügung zu stellen und diese zu administrieren. Durch das eigene Büro H0.04 direkt neben dem Sekretariat sind die beiden Lehrer Herr Loewenich und Herr Stöber für alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer bei IT-Problemen ansprechbar.

Was macht „GSA-Digital“?

  • Ansprechpartner für Soft- und Hardware
  • Support, Pflege und Weiterentwicklung von Soft- und Hardware
  • Betreuung der verschiedenen Accounts (WebUntis, Office365, Fronter)
  • Ideenpool aufbauen und Neuerungen umsetzen
  • Kollegiumsinterne Fortbildungen 
  • Erstellen von Anleitungen für die Schulgemeinschaft
  • Pflege der Beamerwagen
  • Beratung der Schulleitung

 

 

Kontakt:

GSA-Digital

Herr Stöber, Herr Loewenich

gsa-digital (at) gymnasium-alleestrasse.de

 

 

 

Lernbegleiter

Zur besseren Selbstorganisation erwirbt jede Schülerin und jeder Schüler einen Jahresplaner. Hierbei handelt es sich um einen Planer, in dem die in den Lernzeiten anzufertigenden Aufgaben eingetragen werden. Die Schülerinnen und Schüler werden dazu angehalten, die ihnen zur Verfügung stehende Arbeitszeit sorgfältig zu planen. Auf diese Weise lernen sie, den eigenen Arbeitsprozess zu organisieren.

Weiterhin dient der Lernbegleiter als Kalender und Notizheft. Außerdem werden hier die Entschuldigungen und Kurzmitteilungen zwischen Eltern und Lehrern gesammelt, so dass keine wichtigen Informationen verloren gehen.

Bitte nehmen folgende wichtige Informationen zur Kenntnis und zeichnen Sie dies im Lernbegleiter Ihres Kindes gegen:

Verwaltungsaufgaben Lehrerausbildung

Referendariat

 

Herr Dr. Schröder (Referendarsausbildung)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frau Holitzner

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Praxissemester

 
Frau Jenny Indra Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Frau Anita Uyar (in Vertretung) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seit September 2015 bietet das GSA einmal jährlich bis zu fünf Praktikumsplätze für das Praxissemester an. Die Bewerbung erfolgt über das Portal zur Platzvergabe im Praxissemester.

Schulpraktikanten

 

Frau Holitzner                                          

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • EOP (Eignungs- und Orientierungspraktikum)
  • BP (Berufsfeldpraktikum)

Bewerbungsfrist:  für das  gesamte Jahr 2020 sind alle Praktikumsplätze (EOP) belegt

 

Insgesamt bietet das GSA einmal jährlich bis zu fünf Praktikumsplätzen an. Die Praktikumsplätze werden nach der Reihenfolge des Eingangs unter Berücksichtigung der Fächer vergeben.

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte per Email an Frau Holitzner.


Sie können sich vorab auf der Homepage des Schulministeriums informieren, ob es noch freie Praktikumsplätze für den gewünschten Zeitraum gibt:

 

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612