Für unsere Zukunft

Die Schülervertretung des Gymnasium Siegburg Alleestraße setzt sich für Nachhaltigkeit ein

Freitag war es wieder so weit: Nach einer Pause durch das Coronavirus versammelten sich wieder bundesweit Schülerinnen und Schüler als Teil des Bündnisses „Fridays for Future“ um für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu demonstrieren. Für viele Bürgerinnen und Bürger im Land scheint die Klimakatastrophe durch das Coronavirus aus dem Blick geraten zu sein – zwei Apokalypsen auf einmal erscheinen zu viel. Nicht so die junge Generation, die das Thema weiterhin im Auge behält. Das zeigt auch die Schülervertretung des Gymnasium Siegburg Alleestraße.

In ihrer Arbeitsgruppe „Nachhaltigkeit“ der SV hat man dazu eine Aktion entworfen, um sich an der Bewegung zu beteiligen und auf globale Klimaprobleme aufmerksam zu machen. Dazu wurden in den Pausen kleine grüne Bändchen verteilt, die dann während des ganzen Schultages getragen wurden um zu zeigen, dass man sich mit den Demonstranten solidarisiert. Die Aufmerksamkeit und Teilnahme vieler Schülerinnen und Schüler zeigen, dass das Thema weiterhin präsent ist und die Verantwortlichen in den Augen der jungen Generation immer noch nicht genug für unsere Zukunft tun.

(Text: Ritzmann/Klein, Fotos: Ritzmann)

Dass man durchaus beide Krisen im Blick haben kann, erkennt man auch an der zweiten Aktion der SV der Woche: “Für Oma Frederike”?!

   

Auszeichnungen  

 
 
 
mzs-digitaleschule-signage_a4.png
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612