Digital – kooperativ – innovativ

Lehramtsstudentinnen und -studenten des Geographischen Instituts der Universität Bonn im digitalen Austausch mit Schülerinnen und Schülern der Leistungskurse Geographie der Q1 und Q2 am GSA

Digitales Lernen – das Lernen der Zukunft oder nur eine Notwendigkeit der zwingenden Umstände durch die Pandemie?

Das „Lernen auf Distanz“ hat das Bildungssystem seit fast einem Jahr grundlegend verändert. Doch Notwendigkeiten machen bekanntlich auch kreativ. So haben sich auch die digitalen Möglichkeiten des Distanzlernens stetig verbessert. Ob in der Schule oder an der Universität – die sogenannten „Breakout Rooms“ der Videokonferenzsysteme unterstützen kooperative Lernformen und werden von Lehrkräften und Dozierenden dankbar in die digitale Unterrichts- bzw. Seminarplanung mit eingebunden. 

Doch wie sieht digitales Lernen für Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Siegburg Alleestraße und Studentinnen und Studenten an der Universität Bonn aus? Welche Chancen, aber auch welche Hürden diese Form des Lernens, aber auch des Lehrens bereithält, wurde bei einem digitalen Austausch zwischen Lehramtsstudierenden des fachdidaktischen Orientierungsseminars unter der Leitung von Herrn Dr. Nils Thönnessen und Lernenden der Leistungskurse Geographie der Geographielehrerin Christina Müller aus verschiedenen Perspektiven digital diskutiert. Dabei wurde sehr schnell deutlich, dass – aufgrund der zeitlichen Dauer des bisherigen Distanzlernens – vielen Lernenden der persönliche Kontakt zum Kurs oder auch den Mitstudierenden fehlt, weshalb auch die „Breakout Rooms“ eine gute Möglichkeit bieten, wieder mehr in den persönlichen Austausch zu kommen. Auffällig war, dass sowohl die Lernenden wie Studierenden ein großes Bedürfnis hatten, sich über ihre Erfahrungen mit dem digitalen Lernen auszutauschen und ihre Erwartungshaltungen gegenüber dieser Form des Lernens zu teilen. Dafür sprachen dann auch die Rückmeldungen einiger Schülerinnen und Schüler des GSA, denen dieser Austausch „...einfach mal gutgetan hat“.

Bereits im letzten Schuljahr hatten Studierende für den Leistungskurs kreative Erklärvideos zu den Themen der Qualifikationsphase erstellt, um diese als zusätzliches Lernmedium im digitalen Unterricht nutzen zu können. Notwendigkeiten machen erfinderisch und haben das digitale Lernen und Lehren an Schulen wie Universitäten verbessert und ausgebaut, was auch den zukünftigen Geographielehrkräften in dieser kooperativen Veranstaltung deutlich wurde.

(Text: Christina Müller, Foto: Pixabay (freie kommerzielle Nutzung – kein Bildnachweis erforderlich))

   

Auszeichnungen  

 
 
 
mzs-digitaleschule-signage_a4.png
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612