Keine kleinen Brötchen

Grundkurs Ernährungslehre besucht die Firma „Harry Brot“

Alles begann 1688 mit einer kleinen Bäckerei in Hamburg Altona. Heute gehört das Familienunternehmen “Harry Brot” zu einem der bekanntesten und führenden Marken auf dem Brot- und Backwarenmarkt. 2005 wurde das Werk in Troisdorf zum zweiten Harry Standort für Tiefkühlwaren.  

In der Stunde werden hier 24.000 Brötchen für die Tiefkühlproduktion hergestellt! Gigantisch! Die Besichtigung der Großbäckerei bot die Chance etwas über den Beruf Backwarenhersteller zu erfahren, mit dem man normalerweise nur hinter dem Verkaufstresen zu tun hat.

Nach den vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen und dem Anlegen von Helm und Haube erfuhren die Besucher etwas über die Schichtarbeit und den Backvorgang.

Hierbei wird der Produktionsprozess des Paternosterprinzips angewendet. Die nur halb gebackenen Brötchen werden in Kisten verpackt. Bei minus 25 Grad lagern die Backwaren zunächst im Kühlraum, bevor sie per Lkw in die Supermärkte transportiert werden.

Beschenkt mit verschiedene Brotarten und voller neuer Eindrücke endete die Exkursion. Die neu gewonnenen Kenntnisse werden den Ernährungslehreunterricht sicher bereichern.

(Text: Marlene Sporenberg und Paula Farghaly (EF), Fotos: Birgit Kempe-Weitkamp)

   

Auszeichnungen  

 
 
 
mzs-digitaleschule-signage_a4.png
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

   
© GYMNASIUM SIEGBURG ALLEESTRASSE - Alleestraße 2 - 53721 Siegburg - Tel: 02241 - 102 - 6600 / Fax: 02241 - 102 - 6612